Aktualisierung Merkblatt „Firmeninterne Exportkontrolle“ BAFA
International Trade - Illustration with Lens Flare. International Trade Golden Metallic Cog Gears. 3D Rendering.

In der Exportkontrolle hängt die Erteilung von Genehmigungen insbesondere von der Zuverlässigkeit des Antragstellers ab. Dies umfasst im Allgemeinen die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen. Somit ist es für ein exportorientiertes Unternehmen unabdingbar durch geeignete innerbetriebliche Vorkehrungen, wie z. B. Aufbau- und Ablauforganisation für den Exportkontrollbereich, sicherzustellen, dass alle Verbote und Genehmigungs-/Unterrichtungspflichten eingehalten werden können. Diese organisatorischen Maßnahmen werden als Internal Compliance Programme (kurz: ICP) bezeichnet.

Der Leitfaden des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bietet Unterstützung für den Aufbau und die Weiterentwicklung eines ICP’s.

Unter folgendem Link finden Sie die 2. Auflage des aktualisierten Merkblatts:

http://www.bafa.de/SharedDocs/Downloads/DE/Aussenwirtschaft/afk_merkblatt_icp.html?nn=8065706