Verlängerung der Übergangszeit für Anwendung des REX-Systems sowie Aktualisierung der Liste der Anwender

Die Europäische Kommission gab bekannt, dass es für die APS-Länder eine Verlängerungsmöglichkeit des Übergangszeitraums gibt, wenn – bedingt durch die Covid-19-Pandemie – das REX-System noch nicht eingeführt wurde bzw. angewendet wird.

Nun informiert sie auf ihrer Internetseite, dass für folgende Länder der Zeitraum bis zum 31. Dezember 2020 verlängert wurde:

  • Haiti
  • Madagaskar
  • Senegal und
  • Vietnam

Hier gilt weiterhin das Ursprungszeugnis Formblatt A als präferenzieller Ursprungsnachweis bei der Einfuhr in die Europäische Union.

Für den präferenziellen Warenverkehr mit den überseeischen Ländern und Gebieten (ÜLG) findet ab dem 1. Januar 2020 das System des registrierten Ausführers (REX) verpflichtende Anwendung. Eine Übergangsregelung ist hier nicht vorgesehen. Nun wurde die Auflistung der ÜLG-Länder, die bereits das REX-System ordnungsgemäß anwenden, aktualisiert. Neu hinzugekommen sind die Französischen Südgebiete.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Quelle: Europäische Kommission www.ec.europa.eu

© 2018 bav GmbH   |   Impressum   |   Datenschutz   |   AGBs