Einfuhrumsatzsteuer: Bekanntgabe des Anwendungszeitpunktes für die Änderung des Fälligkeitstermins

Wenn ein laufender Zahlungsaufschub bewilligt ist, müssen zum heutigen Zeitpunkt die Einfuhrabgaben am 16. des auf die Einfuhr folgenden Kalendermonats entrichtet werden.

Das Bundesministerium der Finanzen hat nun mit dem Schreiben III B 1 – Z 8201/19/10001 :005 vom 06.10.2020 darüber informiert, dass für die Einfuhrumsatzsteuer, für die ein Zahlungsaufschub bewilligt ist, eine geänderte Fälligkeitsfrist gilt. Dies wird durch das Zweite Corona-Steuerhilfegesetz geregelt. Demnach wird die Einfuhrumsatzsteuer erst am 26. des zweiten auf die Einfuhr folgenden Kalendermonats fällig.

Die Regelung soll nunmehr zu dem am 1. Dezember 2020 beginnenden Aufschubzeitraum umgesetzt werden.

Dies bedeutet konkret, dass der Fälligkeitstermin für Einfuhren des Aufschubzeitraums Dezember einheitlich vom 16. Januar 2021 auf den 26. Februar 2021 verschoben wird. Die Fälligkeitstermine für anschließende Aufschubzeiträume verschieben sich entsprechend.

Das Schreiben des BMF können Sie hier einsehen.

Quelle: Bundesministerium der Finanzen (www.bundesfinanzministerium.de)Seminartipp – Einfuhr                                               

⇒ Webinar: Update Import
26. November 2020    
Weitere Informationen finden Sie hier

© 2018 bav GmbH   |   Impressum   |   Datenschutz   |   AGBs